BlackOUT-CHECKLISTE für einen krisenfesten HAUSHALT

BlackOUT – CECKLISTE für einen krisenfesten HAUSHALT

Sicher haben Sie bereits von einem „BlackOUT“ gehört. 
Darunter versteht man einen unvorhergesehenen und großräumigen Stromausfall, der massive Schäden mit sich bringen kann.

Wie wahrscheinlich ist ein BlackOUT? 
Durch den immer höheren Stromverbrauch, den Transport von Strom über viele tausend Kilometer und die Energiewende ist die Wahrscheinlichkeit eines BlackOUTs in den letzten Jahren gestiegen. Um einen BlackOUT zu verhindern, überwachen unsere Energieversorger unser Stromnetz rund um die Uhr. Trotz modernster Technik und viel Arbeitskraft kann ein Blackout jedoch nie ganz ausgeschlossen werden

Wie kann ich mich vorbereiten? 
Jedes Krisenszenario lässt sich besser bewältigen, wenn Ihr Haushalt entsprechend vorbereitet ist.

Zu unseren Kernaufgaben zählt auch, unsere Bürgerinnen und Bürger für etwaige Krisen- und Katastrophensituationen zu sensibilisieren und das Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Eigenvorsorge, Eigenverantwortung  und Selbstschutz für jeden Einzelnen notwendig ist. 

Unsere RATGEBER – ZIVILSCHUTZ, BlackOUT und die CHECKLISTE für einen krisenfesten HAUSHALT macht nicht nur deutlich, wie wichtig eine Notfallvorsorge ist, sondern gibt wertvolle Tipps, die Ihnen die Lebensmittel-Bevorratung und somit die Möglichkeit zum Selbstschutz erleichtern sollen. 
Unsere CHECKLISTE enthält außerdem eine Auflistung zahlreicher Kontrollen, Abstimmungen in der Familie, Maßnahmen sowie technischer Hilfsmittel für den Katastrophenfall.

Im RahmeSonderkatastrophenschutz.PLAN BlackOUTn der Planung und Konzipierung eines "Sonderkatastrophenalarmplanes - Strom- & Infrastrukturausfall" für die Marktgemeinde ERNSTBRUNN wurde, durch den Krisen.Koordinator,
… zur bestmöglichen Bewältigung eines BlackOUT (Strom- & Infrastrukturausfall) wurde diese CHECKLISTE  für unsere Haushalte ausgearbeitet und soll Sie und Ihre Familie dabei unterstützen, bestmöglich vorbereitet zu sein und durch ein BlackOUT zu kommen.


>>> 📪 Die Zustellung in allen Haushalten erfolgt durch unseren PostPARTNER!


⚠️ Eine wesentliche Voraussetzung, um einen BlackOUT halbwegs gut bewältigen zu können, ist die persönliche Vorsorge! 

• Sie und Ihre Familie sollten in der Lage sein, zumindest 3 - 5 Tage ohne Einkauf (Lebensmittel, Medikamente, Tiernahrung, etc.) 
     auskommen zu können. 

• Alles was Sie nicht jetzt vorbereiten, werden Sie in der Krise nicht verfügbar haben! 

• Die Folgen eines Blackouts sind für uns nur schwer vorstellbar. Um diese bestmöglich überstehen zu können, ist es besonders wichtig, 
    dass wir im Gespräch bleiben und gemeinsam versuchen, die Krise bestmöglich zu bewältigen. 

• So lange die Kommunikation und der Zusammenhalt aufrecht erhalten bleiben, werden sich auch Lösungen finden! 

• Mögliche einzelne negative Ausreißer dürfen uns nicht davon abbringen! 

• Das Wichtigste in einer Krise: Kommunikation – Koordination – Kollaboration 

• Nur gemeinsam kann eine derartige Lage bewältigt werden! 

DANKE für ihre Mitarbeit - Ihr Krisenkoordinator:
Horst GANGL

BlackOUT-CHECKLISTE für einen krisenfesten Haushalt